Creative Commons Lizenzvertrag

Donnerstag, 19. April 2012

Google Currents ist noch nicht ganz ausgereift.

Dieser Tage, mit dem Erscheinen von Google Currents in Deutschland habe ich gleichmal für Inside Weblin die entsprechenden Inhalte veröffentlicht. Dabei fiel mir auf das es noch nicht ganz ausgereift ist. Folgende Probleme und Schwächen treten auf:




  • Die Ansicht in der Vorschau des Producers stimmen nicht immer mit der tatsächlichen Ausgabe überein.
  • Das Datum wird oft nicht richtig dargestellt, es fehlt oft das Jahr.
  • Die Sortierung der Einträge findet nicht unbedingt nach dem Datum statt.
  • Bei Blogger gelöschte Artikel werden in Google Currents noch angezeigt, das ist aber ein Problem von Google Blogger, denn im RSS-Reader ist das genau so.
  • In Producer gelöschte Beiträge werden werden nach der Aktualisierung mit dem Stream der Quelle wieder angezeigt.
  • Der Energieverbrauch der Android-App ist sehr hoch.
  • Es gibt unter Android kein Widget.
  • Es gibt keine Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen.
  • Es gibt Google Currents noch nicht für den Desktop.

Google Currents ist eine gute Idee und ich habe dort einiges abonniert. Die Form der Darstellung gefällt mir und wenn die kleinen Schwächen abgestellt werden ist es eine nützliche Sache.

Kommentare ohne Google+ erstellen:

Marmel powered by Instant Communities