Creative Commons Lizenzvertrag

Freitag, 27. Juli 2012

Das HTC Desire HD Disaster [UPDATE]

Ich gehöre ja zu den zahlreichen Besitzern eines HTC Desire HD (DHD). Als ich es vor ca. 1,5 Jahren kaufte hatte es noch Android 2.2 und ich war eigentlich zufrieden. Später gab es dann ein Update auf die Version 2.3.5 mit dem Ergebnis das es stellenweise langsamer wurde. Ob die gefühlt ist oder real sei dahingestellt, aber die Batterie hielt auf alle Fälle bei mir danach länger. Mag sein das andere User da andere Erfahrungen haben. Ich war aber schon etwas verärgert das HTC es nicht schafft seine Geräte zügig auf Android 4.0 zu bringen. 
Das allerdings das Update bestätigt wurde, um es danach 2 Tage später endgültig abzusagen ist mehr als eine Frechheit. Darüber bin ich nun echt sauer. Das DHD ist von der Verarbeitung eigentlich ein gutes Smartphone und nicht so einfacher Plastikmüll. HTC begründet nun die Absage mit fehlender „User Experience“, was auch immer dies sein soll. Dies ist in meinen Augen nur eine vorgeschobene Begründung seitens HTC zumal es zur Zeit keine weiteren Erklärungen dazu gibt. Die XDA-Developers-Community hat ja bewiesen das es geht. Auch wenn es bei deren Custom-ROMs noch Einschränkungen gibt, was aber an den ihn fehlenden Treibern liegt. Unverständlich auch bei vielen Usern ist das leistungsärmere Geräte von HTC trotzdem ein Update bekommen. Das dies dann zum Teil heftige Reaktionen im Netz auslöst ist dann auch nicht verwunderlich. Auch eine entsprechende weltweite Petition gibt es.
In meinen Augen wäre es ehrlicher gewesen wenn HTC von Anfang an gesagt hätte das DHD bekommt kein Update. Ich glaube es gibt nur kein Update weil HTC möchte das ihr neues Flagschiff das HTC One gekauft wird. Ob dies wirklich soviel besser ist? Dazu gibt es viele gegenteilige Meinungen, ich kann es nicht beurteilen. Würde HTC wirklich seine Kunden binden wollen würden sie jetzt nicht de Kopf in den Sand stecken und das Update wenigestens für Interessierte zum Download anbieten bzw. die Quellen den Leuten von XDA.Developpers zur Verfügung stellen. Auch eine großzügiger Umtausch des DHD zu einem One (gegen geringe Gebühr (ca. 10% z.B.)) wäre eine geeignete Maßnahme. Sollte HTC nicht bald vernünftig reagieren, werden bestimmt viele User keine HTC-Geräte mehr kaufen, zumal sie den selben Fehler ja bereits beim HTC Desire (ohne HD) gemacht hatten. Zur Zeit sieht es so aus als möchte HTC das Problem aussitzen.
Ich werde jedenfalle keine HTC Geräte mehr empfehlen, was ich bisher gerne getan habe. Ich entschuldige mich bei allen die wegen mir ein HTC haben und nun enttäuscht sind. Wenn mein nächstes Gerät ansteht wird es auf alle fälle eins aus der Nexus Serie, wer auch immer dann der Hersteller sein wird. Wenn HTC so weiter macht wird es so wie Nokia bald in der Bedeutungslosigkeit versinken.

Das größer Disaster ist für mich allerdings das es mir nicht gelingt ein Costom-ROM auf mein DHD zu bringen. Das Gerät ist zwar gerootet, aber mehr geht aus mir unbekannten Gründen nicht. Es ist mir nicht gelungen das Gerät in den S-Off Modus zu bringen und dann ein Rcovery wie z.B. ClockWorkMod Recovery zu flashen. Dadurch kann ich dann auch kein Custom-ROM aufspielen. Sämtliche Anleitungen im Internet funktionierten bei mir bisher nicht. Sollte wer noch eine mir bisher unbekannte neue Lösung haben würde ich mich freuen.


[UPDATE  28.07. 2012]
HTC hat inzwischen bekanntgegeben dass sie kein Update bringen können weil dann der Speicher neu partitioniert werden müsste und da dann  ja alle Daten verloren gehen kann man das dem User nicht zumuten. Verdammt noch mal dann bietet es wenigstens für Interessierte an. Die Daten kann man vorher ja auch sichern. Ihr vergrault (potentielle) Kunden immer mehr durch solche Aussagen. Der kunde ist also dumm? Ich dachte bisher immer das nimmt nur Apple von seinen Kunden an.


[UPDATE  04.08. 2012]
Inzwischen ist es mir gelungen af mein DHD ein ICS Custom ROM aufzuspielen. Das es nicht ging bisher lag an einer defekten SD-Karte.

Kommentare ohne Google+ erstellen:

Marmel powered by Instant Communities